Gibt es ein Leitfaden zum Bau eines PE Goldfisch- oder Koiteich


Zunächst gibt es keine Regel, wie ein solcher Teich gebaut und welche Filtertechnik verwendet werden muss.

 

 

Darum ist die Frage mit ja und nein zu beantworten!

 

Für PE-Teiche (Polyethylen) gilt es jedoch wichtige Vorbereitungen zu treffen, um eine sachgemäße Aufstellung der Becken zu gewährleisten. Hierzu haben wir einen PE-Teichbauleitfaden auf YouTube veröffentlicht. (Siehe Link´s unten!)

 

Aber es gibt auch noch Gerichtsurteile bezüglich der Schadenersatzpflicht gegenüber Nachbarn oder der Sicherungspflicht für Kinder vor Gefahren, wenn vor dem Bau eines Teiches bereits Kinder auf dem Gelände waren/spielten .

 

Es gibt auch moderne/nachhaltige Erkenntnisse der Aquakultur, die heutzutage berücksichtigt werden sollten.

 

Auch gibt es Vorschriften der Landesbauämter, die z. B. regeln, wie viel m3 ein Teich haben darf. Oder welche Höhe ein Teich über dem Nachbargrundstück liegen darf (Entfernung zur Nachbarsgrenze). Oder die Tiefe des Teiches!

 

Sie merken schon, mal schnell einen Teich im eigenen Garten anlegen, kann wenn ein Kläger vorhanden ist, auch unangenehme Streitigkeiten auslösen.

 

Darum mein Rat an dieser Stelle,

 

- vertrauen Sie nicht Blind einem Gartenlandschaftsbauer

- informieren Sie sich beim Landesbauamt über Ihr Vorhaben (bisher musste ich noch nie etwas dafür bezahlen)

- informieren/belesen Sie sich über neueste Teichtechnik (Keine Sorge, Sie müssen kein Profi werden)

- GaLa Betriebe sollten Rat beim Profi einholen, wenn es nicht zum Tagesgeschäft dazu gehört

- Teichbauer sollten sich absichern, darum im/nach dem ersten Beratungsgespräch mit dem Kunden ein ausführliches Beratungsprotokoll erstellen

- Teichplanungen sollten immer auf Papier gebracht werden, dazu gehören auch Leitungs- und Technikpläne

- Teichmanagement, für das Wohl der Fische der wichtigste Faktor der nicht unterschätzt werden sollte. Darum dürfen sich GaLa-Betriebe und Teichbauer nach der Fertigstellung des Projektes nicht aus der Verantwortung nehmen. Sie müssen den neuen Teichinhaber ohne Entlohnung eine gewisse Zeit begleiten!

 

Wer sich diese Ratschläge zu Herzen nimmt, minimiert das Risiko, hinterher Streitigkeiten zu bekommen und den guten Ruf zu verlieren (Gilt besonders für den Teichbauer).

 

Sie dürfen mich gerne zur Beratung kontaktieren

 

Hinweise:

 

Noch gibt es in Deutschland nur ganz wenige öffentlich rechtliche bestellte Sachverständige für Goldfisch- und Koiteiche. Das kann Ihnen bei Streitigkeiten vor Gericht zum Nachteil werden, da Sie kein Gegengutachten einholen können (Das betrifft jetzt eher die Teichbauer!). Zum Glück werden aber auch Meinungen der Profis (tägliches Geschäft) zugelassen. Denn ob diese Sachverständige tatsächlich so neutral sind, wie Sie behaupten ...?!

 

Noch nicht mal eine Handvoll Personen hatten vor langer Zeit einen Leitfaden erstellt. Es ist aber Zweifelhaft, ob dieser bei Rechtstreitigkeiten Anerkennung finden muss, da es aus teilweise persönlichen Erfahrungen abgeleitet ist. Meinungen der Profis wurden kaum berücksichtigt.

 

Darum sollte man den neuesten Erkenntnissen der Aquakultur eher seine Aufmerksamkeit widmen.